Auszeichnung für 13Reben

"In Dossenheim wurde das Projekt „Weingut 13Reben“ von Dieter König für sein Engagement für die Blühende Bergstraße ausgezeichnet. Die Auszeichnung überreichte Weinheims Oberbürgermeister Manuel Just in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Vereins Blühende Bergstraße, der seit Mai die Fortsetzung und Umsetzung des ILEK-Projekts übernommen hat. Die Würdigung des Engagements erfolgte im Beisein von Dossenheims Bürgermeister David Faulhaber und des stellvertretenden Vorsitzenden Gerhard Röhner (BUND Rhein-Neckar-Odenwald) sowie Dr. Thomas Trabold als Vertreter des Projektmanagements und der Geschäftsführung des Vereins.

Das Weingut 13Reben von Dieter König erntet seit 2008 am Dossenheimer Ölberg aus kleinen und steilen Parzellen am Blütenweg seine Trauben. Neben traditionellen Rebsorten werden auch neue pilzwiderstandsfähige Sorten angebaut. Dieter König baut hieraus selbst hochwertige Weine im eigenen Keller aus. Der Betrieb zeigt einerseits, dass der Weinbau auch als Hobby oder Nebenerwerb zukunftsfähig ist, und andererseits, dass naturschonender und artenfördernder Anbau gesundes und hochwertiges Lesegut liefern kann. So verzichtet König auf synthetische Düngemittel, Herbizide und Insektizide. In den bewirtschafteten Flächen erhöhen zusätzlich Obstbäume, Sträucher und Kräuter die Artenvielfalt. Diese Strukturen tragen auch wesentlich zum Erholungswert der Landschaft bei. Es ist erklärtes Ziel des Weinguts, innovative Wege zu gehen, Biodiversität im Weinbau zu fördern und damit zu zeigen, dass dies auch wirtschaftlich sinnvoll ist. 

Als „Startup“ steht das Unternehmen an der Schwelle zur Professionalisierung und erschließt sich Vertriebsmöglichkeiten über die Selbstvermarktung hinaus. Mit der Auszeichnung möchte der Verein „Blühende Bergstraße e.V.“ das junge Weingut auf diesem Weg bestärken und unterstützen. An- und Ausgebaut werden Riesling, Johanniter, Chardonnay, Muscaris  und die drei Rotweinsorten Spätburgunder, Merlot, und Cabernet Sauvignon. 

Mit der Auszeichnung möchte der Verein „Blühende Bergstraße“ diese Leistungen und Beiträge zum Erhalt der Kulturlandschaft der Bergstraßen würdigen und verleiht dem Betrieb gleichzeitig das Recht, mit der Auszeichnung zu werben. Die Auszeichnung soll zugleich andere Aktive ermutigen, den Landschaftserhalt über die Flächennutzung sowie Erzeugung und Vermarktung innovativer Produkte zu fördern."

(Presseerklärung des Vereins Blühende Bergstraße e.V., www.bluehende-bergstrasse.de)